Um Sie besser zu bedienen www.velopa.de verwendet cookies. Diese Mitteilung verbergen

Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit

VelopA geht aufgrund ihres gesellschaftlichen Engagements sehr bewusst mit allen Umweltaspekten um. Deshalb setzt sich VelopA jährlich Umweltziele, wie:
•    Senkung der Energiekosten um 2 %
•    Senkung des Papierverbrauchs bei Kopieren und Drucken um 5 %
•    energiesparende Fahrweise eigener Transporteure
•    Transport energiesparend einsetzen
•    Kunden ständig anregen, nachhaltige Produkte zu kaufen
•    Bewusstmachung von Lieferanten bezüglich Umweltaspekten fortsetzen
•    50 % der sog. A-Lieferanten sollen die CO2-Datenbank nutzen
•    Alle Abteilungen haben mindestens ein Umweltziel.

Der Umweltplan von VelopA gründet auf der optimalen Abstimmung von Produkt, Verfahren und Unternehmen. Außerdem hat VelopA eine Nachhaltigkeitspolitik bezüglich Menschen, Mitteln und Umwelt verfasst und finden Beratungsgespräche zur Nachhaltigkeit statt.

CO2-Reduktion

VelopA bemüht sich um eine Reduktion ihrer CO2-Emissionen um 30 % für das Jahr 2020 im Vergleich zum Referenzjahr 2008. Dazu werden verschiedene Maßnahmen ergriffen, wie:

• Alle Fahrzeuge, die wir dieses Jahr ausgetauscht haben, sind Fahrzeuge der Effizienzklasse A. Außerdem treffen wir mit unseren Transporteuren Vereinbarungen, um die CO2-Emissionen zu senken, indem wir die energiesparende Fahrweise ansprechen und energiesparende Transporte gut im Voraus planen.
• Das gesamte Werksgelände von VelopA ist mit LED-Beleuchtung ausgestattet.
• Wir regen das Personal dazu an, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen. So haben wir beispielsweise eine Dusche eingerichtet, damit man sich vor der Arbeit noch duschen kann.

Im Februar hat VelopA B.V. das CO2-bewusst-Zertifikat, Niveau 5 erhalten. Mit dem Niveau 5 Zertifikat hat VelopA die höchste Stufe der Certifizierung erreicht.

CO2-Leistungsskala

VelopA überwacht und bewertet ihren Energieverbrauch jährlich mit dem Ziel einer weiteren Optimierung des Verbrauchs. 2008 ist das erste Jahr, für das VelopA ihre Emissionen übersichtlich dargestellt hat. Dieses Jahr gilt als Referenzjahr. 2008 betrugen die gesamten Emissionen von VelopA 708 Tonnen CO2, 2009 waren es 580 Tonnen CO2 und 2010 436 Tonnen. Für diese Senkung war Mitte 2009 der komplette Wechsel zur Nutzung von Ökostrom ausschlaggebend. Der Fußabdruck für 2008 bis 2010 ist nachstehend dargestellt.

Mehr über unsere CO2-Leistungsskala.

Zertifikate

VelopA besitzt seit 1998 das Zertifikat für die internationale Qualitätsnorm ISO 9001. VelopA erfüllt die Anforderungen der neuesten Version dieser Qualitätsmanagementnorm ISO 9001:2008.

VelopA hat seit 2010 ein Umweltmanagementsystem nach ISO 14001. Damit lassen sich die Umweltgefahren der Unternehmensführung kontrollieren und reduzieren.

VelopA ist dem landesweiten NEN-Forum, bezüglich ISO 26000 (SVU-Richtlinie) beigetreten. VelopA-Omniplay will auch 2012 das SVU-Zertifikat bekommen.
VelopA besitzt ein SKH-Komo-Zertifikat, das die Sicherheit bei Montage garantiert.

Müllreduzierung

VelopA erreicht die Müllreduzierung durch “müllbeschränkt“ zu entwerfen, einzukaufen und zu verpacken. Für den Restmüll wurde eine solide Mülltrennung erstellt;
VelopA bemüht sich, den Papierverbrauch einzuschränken. Das von uns verwendete Papier ist immer entweder FSC®- oder „Cradle to Cradle“-Papier.

Sonstige SVU-Anstrengungen

VelopA hat 2010 einen Nachhaltigkeitsfächer entwickelt und verteilt. Darin werden deutlich die Richtlinien für nachhaltige Beschaffungen erklärt, wie sie von der AgentschapNL verfasst sind. Der Fächer ist auf unserer Website anzufordern.

 

 

VelopA hat eine Fair-Trade-Kaffeemaschine.

VelopA fördert “grüne” Produkte (beispielsweise Recyclingpapier und Ökostrom). Aus diesem Grund verwenden wir zum Beispiel in unseren Toiletten „Cradle to Cradle“-WC-Papier.

VelopA bietet regelmäßig Praktikanten die Gelegenheit, Fachwissen und Erfahrungen zu sammeln.

Weiter zu VelopA bietet nachhaltige Produkte.